Die Food Assembly in der Wilhelmstadt stellt sich vor

Mittwoch, 12. Oktober, 17 - 18 Uhr

Immer mehr Menschen wollen wissen, was in ihren Lebensmitteln steckt, wo sie herkommen und wer sie herstellt. Was liegt da näher, als die Erzeuger während des Einkaufs einfach persönlich danach zu fragen? Die Idee der Food Assemblies macht’s möglich.

 foodassemblySie schafft eine direkte Verbindung zwischen den Erzeugern und Verbrauchern einer Region: Die Kunden bestellen bequem im Onlineshop ihrer Assembly auf www.foodassembly.de. Und einmal in der Woche kommen sie dann für zwei Stunden mit den Erzeugern in der Assembly vor Ort (z.B. in der Wilhelmstadt), für eine persönliche Übergabe zusammen. Die Lebensmittel stammen von bäuerlichen Erzeugern, Lebensmittel-Handwerkern und kleineren Manufakturen aus der Region. Zum Sortiment gehören Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Brot, Honig, Käse und Molkereiprodukte sowie ausgewählte Feinkostwaren. Alles gentechnikfrei, mit oder ohne Bio-Zertifizierung, aber garantiert nachhaltig und fair produziert. Wer mehr über die generelle Idee der Food Assembly wissen oder sich konkret über die Assembly in Spandau informieren möchte, ist herzlich eingeladen!