Der Havelländische Land- und Bauernmarkt möchte plastiktütenfrei werden!

Ausgezeichnet! Havelländischer Land- und Bauernmarkt in Spandau

Obst, Gemüse, Blüten – alles ohne Tüten
Foto: KlimaWerkstatt Spandau

Die KlimaWerkstatt Spandau arbeitet gemeinsam mit dem Betreiber des Marktes, dem Wirtschaftshof Spandau, an einem Konzept, wie für und mit dem Havelländischen Land- und Bauernmarkt in Spandau auf die Ausgabe von Plastiktüten weitgehend verzichtet werden kann. Dabei werden die Akteure von LIFE e.V. unterstützt.

 

Ein Wochenmarkt bietet die Möglichkeit, regional, saisonal und vor allem unverpackt einzukaufen. Obst, Gemüse, Käse und Brot gibt es meistens ohne Karton- oder Kunststoffhülle. Doch allzu oft kommt die Plastiktüte trotzdem zum Einsatz. Teilweise nutzt man für jeden Salat, jeden Apfel oder jede Gurke eine eigene Plastiktüte. Die Händler und Händlerinnen des 1. Havelländischen Land- und Bauernmarkts haben 2015 begonnen, ein umweltfreundliches Einkaufsverhalten bei der Kundschaft zu fördern. Im letzten Jahr motivierten die Händler und Händlerinnen die Kundschaft mit Bonusstempelkarten dazu, Mehrwegtaschen zu nutzen. Bei jedem zehnten Stempel gab es eine kleine kulinarische Belohnung. Flankiert durch Kundeninformationskampagnen sollen sukzessiv die Plastiktüten an den vorderen Ständen verschwinden. Stattdessen stehen ausreichend Körbe bereit, um den Einkauf zur Kasse zu tragen. Mit farbigen Schürzen erinnert der Markt seit 2016 die Kunden daran, auch weiterhin beim Einkauf auf Plastiktüten zu verzichten.

Bereits seit Mai 2015 setzen sich die Händlerinnen und Händler des Havelländischen Land- und Bauernmarkt in Spandau für mehr Klimaschutz ein. Unter dem Motto „Obst, Gemüse, Blüten – alles ohne Tüten!“ unterstützten sie auf innovative Weise ihre Kundschaft beim Einkauf ohne Plastiktüte: Dieses Engagement der Händler und Händlerinnen wurde belohnt: die Deutsche Umwelthilfe (DUH) zeichnete die Aktion im Dezember 2015 für ihr vorbildliches Umweltengagement aus.

Ausgezeichnet! Havelländischer Land- und Bauernmarkt in Spandau
Foto: DUH

Mehr dazu hier und hier.