Spandau nutzt mehrfach

Weggeworfenes, wie achtlos fallen gelassenes Papier, zertretene Kaffeebecher, herumfliegende Plastiktüten, Zigarettenkippen, aber auch illegal abgelagerter Sperrmüll prägen das Stadtbild immer stärker. Dieser Müll ist auch gleichzeitig Symbol unserer Wegwerfgesellschaft, die wertvolle und begrenzte Ressourcen vergeudet und der Umwelt schadet. Das Projekt „Spandau nutzt mehrfach“ macht auf die Müllproblematik in den Kiezen aufmerksam und bietet Gegenkonzepte zur Ressourcenverschwendung wie tauschen, schenken und verleihen an.

Aktionen:

Mit rund 20 engagierten Partnern (Schulen, Vereinen, Betrieben und Privatpersonen aus Spandau) wurde im Mai durch eine große Sprayaktion auf Straßen, Plätzen und Parks die Aufmerksamkeit auf all den Müll gelenkt und als „spandauerflecken“ sichtbar gemacht.Die Umwelt schützen, Müll vermeiden und soziale Projekte unterstützen – mit dem neuen Angebot zum Fahrrad-Recycling werden mehrere Ziele gleichzeitig verwirklicht:. Alte und defekte Fahrräder können ab sofort bei verschiedenen Sammelstellen und bei Veranstaltungen in Spandau abgegeben werden. Unser Kooperationspartner C.U.B.A. gGmbH arbeitet sie auf und spendet die Räder für caritative Zwecke.„Your Trash is my Treasure“: Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, informiert das Projekt darüber, welche Stellen in Spandau gebrauchte Güter annehmen und weiterverteilen oder bietet selbst Tauschmärkte an.

Im Flyer „Spandau nutzt mehrfach“ werden gängige Wiederverwendungsmöglichkeiten (Tauschbörsen, Repair Cafés, Sammelstellen etc.) und ihre positiven Effekte erläutert.

Hier finden Sie eine Übersicht mit Spandauer Abgabestellen für Gebrauchtes.

Weitere Informationen zu unseren Mehrweg-Aktionen und Kooperationen finden Sie hier.

Das Projekt „Spandau nutzt mehrfach“ wird durchgeführt in Kooperation mit LIFE e.V. und wird gefördert durch den Bezirk Spandau aus Mitteln des Aktionsprogramms „Sauberes Berlin“.